Seele-Sofa

Seele-Sofa

Hier finden Sie Texte, die in dieser speziellen Zeit gut tun und uns durch diese anspruchsvolle Zeit tragen.

Weitere Seelentexte

 

Die Seele ist in unserem Innern das, was uns ermöglicht zu begehren, zu fühlen, uns rühren zu lassen, in Einklang mit der Welt zu sein, alle möglichen Erinnerungen an unsere Erlebnisse, selbst versunkene, selbst unbewusste, zu bewahren und uns vor allem über Gefühle oder Liebe mitzuteilen.

(François Cheng, Über die Schönheit der Seele)

 

Im reinen Nun können die verschiedenen Zeitdimensionen, in denen wir uns in Angst, Berechnung, Sorge, Erwartung bewegen, ihre bannende Kraft verlieren. Es gibt Erfahrungen, in denen wir aufhören "Und dann?" zu fragen - eine Frage, die, so natürlich sie klingen mag, doch die Funktion hat, das Jetzt zu trivialisieren. Eine reine erfüllte Gegenwart dagegen wurzelt uns ein in dem, was jetzt ist. Das Nun der Freude ist das Nun der Freude.

(Dorothee Sölle)

 

Die Seele fühlt keine Freude,
denn sie selbst ist die Freude
und schwimmt und fliesst in der Freude,
ohne sie zu empfinden.
Denn sie bewohnt die Freude,
und Freude bewohnt sie.

(nach Marguerite Porète)

 

Die Seele ist weder ein Attribut noch eine Fähigkeit: An einen Körper gebunden, den sie belebt, ist sie die Person selbst. Die Seele ist das unauslöschliche Zeichen der Einzigartigkeit jedes Menschen.

(François Cheng, Über die Schönheit der Seele)

 

Darum will auch ich meinen Mund nicht zügeln,
will reden in der Not meines Herzens,
will klagen im bitteren Leid meiner Seele.

(Hiob 12,10)

 

Was bist du so gebeugt, meine Seele,
und so unruhig in mir?
Harre auf Gott, denn ich werde ihn wieder preisen,
ihn, meine Hilfe und mein Gott.

(Psalm 42,6)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Forchstrasse 129
8132 Egg
Tel: 043 277 20 10
E-Mail: sekretariat@ref-egg.ch

Informationen